Aichhalder Nachrichten

Neuigkeit aus der Gemeinde

Straßensperrung


Nicht erst seit dem tragischen Unfall, bei dem ein Baum Anfang Juni auf der B 462 Schiltach / Schramberg auf ein Auto fiel und ein 33jähriger Familienvater ums Leben kam, sondern auch bei Sturmereignissen wie Orkan „Lothar“ (26.12.1999) oder auch in jüngerer Zeit (z. B. Sturm Kyrill am 18. Januar 2007, Burglind 03. Januar und Friderike am 18. Januar 2018) wird ein besonderes Augenmerk auf die Verkehrssicherheit (Standfestigkeit, Fäulnis, Totäste, Auffälligkeiten,…) der Bäume entlang öffentlicher Straßen gelegt.

In den nächsten Jahren wird daher versucht, Zug um Zug mit den alten, großen Bäumen aus dem Gefahrenbereich der öffentlichen Straßen zurückzuweichen. Dadurch wird sich das Waldbild teilweise ändern, dies dient jedoch letztlich der Sicherheit aller.

Im konkreten Fall wird in den nächsten Wochen eine Hiebsmaßnahme entlang der K 5526 im Bereich der Abteilung 18 durchgeführt. Eine weitere Maßnahme wird auf Wunsch einiger Bürgerinnen und Bürger aus Fluorn-Winzeln (sowie aus dem Gemeinderat) im Bereich der Fluorner Auhalde entlang der L 422 und hinter den Häusern in Angriff genommen.
Nachdem nun die verkehrsrechtliche Anordnung vorliegt, wird bei günstiger Witterung in der KW 46 bis 48 an1 bis 2 Tagen mit dem Hieb entlang der Straße im Bereich der Abteilung 18 begonnen. Dazu wird die Kreisstraße K 5526 von Winzeln nach Aichhalden  zeitweilig mit Ampelanlagen gesperrt.

Bei diesem Hieb werden auch einige Weißtannen gefällt, so dass für die Bevölkerung an den Wochenenden Gelegenheit besteht noch Zier- bzw. Deckreisig für die Adventszeit selbst abzuholen.

Die Bevölkerung wird wegen der Maßnahmen bzw. wegen der auftretenden Wartezeiten an den Ampelanlagen um Verständnis gebeten.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK