Aichhalder Nachrichten

Neuigkeit aus der Gemeinde

Grüngutsammelstelle Rötenberg


Die saisonal geöffnete Sammelstelle ist im Zeitraum vom 1. März bis 15. November am Samstag in der Zeit von 13.00 bis 16.00 Uhr geöffnet.

Ort: Rötenberg, Alter Sportplatz


Stationäre Sammelstellen für Grüngutentsorgung
Diese Sammelstellen sind derzeit ganzjährig geöffnet:
  • Kreismülldeponien in Oberndorf-Bochingen, Gewerbegebiet Vogelloch: Mo bis Fr von 8-12 Uhr u. 13-17 Uhr, Sa 10-15 Uhr
  • Sortieranlage der Fa. Alba in Zimmern, Steigle 1:
    März bis Oktober Mo bis Sa von 7-19 Uhr,
    November bis Februar Mo bis Fr von 7-19 Uhr und
    Sa von 7 bis 17 Uhr.

Für die Anlieferungen an den saisonalen Sammelstellen gelten die folgenden Vorgaben:
  • Anlieferungen außerhalb der Öffnungszeiten sind nicht erlaubt.
  • Während der Öffnungszeiten ist eine Aufsichtsperson des beauftragten Entsorgungsunternehmens vor Ort. Den Anweisungen dieser Aufsichtsperson ist Folge zu leisten.
  • Nasses Material, wie z.B. Rasenschnitt oder krautige Pflanzen, muss getrennt vom holzigen Material angeliefert werden.
  • Die Anlieferung von holzigem Grüngut ist auf ca. 2 cbm beschränkt. Zudem sollte eine Kantenlänge von 1 m nicht überschritten werden.

Hintergrundinformation:

Die bisherigen Verträge über die Sammlung und Verwertung des Grüngutes aus dem Landkreis Rottweil sind zum Jahresende 2018 ausgelaufen. Daher mussten diese Leistungen im letzten Jahr neu ausgeschrieben und entsprechende Neuverträge ab dem 1. Januar 2019 abgeschlossen werden.

Die Zielsetzung der Ausschreibung war es, die Öffnungszeiten an den saisonalen Sammelstellen bürgerfreundlicher zu gestalten und ansonsten das bestehende System im Wesentlichen beizubehalten. Mit der getrennten Annahme von nassem und holzigem Material wird der beauftragten Firma die Möglichkeit eröffnet, bei Bedarf oder entsprechender Marktlage unterschiedliche Verwertungsmöglichkeiten zu nutzen.

Nachdem sich bereits vor der Ausschreibung eine erhebliche Preissteigerung im Bereich der Grüngutentsorgung abzeichnete, wurde die Gesamtzahl der saisonalen Sammelstellen von 32 auf 27 reduziert. Dabei sind unter anderem solche Sammelstellen entfallen, bei denen es in der Vergangenheit immer wieder zu Problemen wie z.B. massive Anlieferungen außerhalb der Öffnungszeiten, Anlieferungen aus Nachbarlandkreisen oder auch die Nähe zu Freizeiteinrichtungen gekommen war.



Im Rahmen des europaweit durchgeführten Ausschreibungsverfahrens wurde ausschließlich seitens der Firma ALBA ein Angebot abgegeben.



Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK