Aichhalder Nachrichten

Neuigkeit aus der Gemeinde

Verabschiedung Gemeinderäte


Am Dienstag, den 02.07.2019 fand die letzte Sitzung des Gemeinderats der Legislaturperiode 2014 - 2019 statt. Mit dieser Sitzung schieden die drei Ratsmitglieder Bernd Kopp, Werner Sekinger und Gerlinde Herzog aus dem Gemeinderat aus.

Bürgermeister Michael Lehrer betonte, wie viel Engagement, Sachwissen und Erfahrung die drei ausscheidenden Ratsmitglieder mit aus dem Gemeinderat nehmen werden. Als Zeichen der guten Arbeit des bisherigen Gemeinderats sieht Bürgermeister Lehrer, dass die drei scheidenden Ratsmitglieder ihr Ausscheiden selbst gewählt haben und keiner aus dem Gremium abgewählt wurde.
Die sachliche und ruhige Betrachtungsweise von Herrn Kopp sowie seine fachliche Kompetenz bei Bauprojekten waren stets geschätzt. Herr Kopp war zudem ein wichtiges Bindeglied zwischen dem Gemeinderat und den musikalischen Vereinen. Aber auch im Bereich der Kinderbetreuung legte Bürgermeister Lehrer Wert auf seine Meinung.

Herr Sekinger stand dem Gemeinderat und der Verwaltung durch seine Tätigkeit als Landwirt vor allem bei zu erwerbenden Flächen und Grundstückskäufen als gefragter Sachverständiger zur Seite. Dabei achtete er stets darauf die Belange und Interessen aller Beteiligten zu berücksichtigen. Auch bei Angelegenheiten der Feuerwehr konnte Herr Sekinger dem Gremium Tipps und Anregungen aus erster Hand geben.
Frau Herzog war in der vergangenen Legislaturperiode zwar die einzige Frau im Gremium, dafür wurde ihre Meinung und jahrelange Erfahrung umso mehr seitens der Gemeinderäte und der Verwaltung geschätzt. Seit dem Jahr 1999 war Frau Herzog zudem als ehrenamtliche Stellvertreterin des Bürgermeisters aktiv. Außerdem wurde sie im Jahr 2004 zum stellvertretenden Mitglied im Ausschuss der Verwaltungsgemeinschaft gewählt, später übernahm sie das Amt des ordentlichen Mitglieds. Über 30 Jahre hinweg gelang es Frau Herzog in und außerhalb der Gemeinderatssitzungen durch ihre Empathie bei verhärteten Fronten auf die Ratsmitglieder und auch den Bürgermeister einzuwirken und auch bei hitzigen Diskussionen die Wogen zu glätten. Dem Gremium und der Verwaltung wird besonders die präsente, erfahrene und gleichzeitig sachliche Meinung in Erinnerung bleiben. Dabei war Frau Herzog die Rückkopplung mit den Bürgern sowie das Finden eines tragfähigen Konsenses immer sehr wichtig.

Nun liegen unzählige Stunden der Vorbereitung und der Beratung hinter den ausscheidenden Räten. Sicherlich gab es hierbei auch Zeiten, in denen das Amt mehr oder weniger Spaß gemacht hat, aber trotz gelegentlicher Meinungsverschiedenheiten und Konflikten fanden die Diskussionen immer auf einer sachlichen Ebene statt.
Für das ehrenamtliche Engagement und die Bereitschaft die Kommunalpolitik in beiden Ortsteilen zu gestalten bedankte sich Bürgermeister Lehrer, im Namen der gesamten Verwaltung, nochmals recht herzlich mit einem Präsent der Gemeinde.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK