Aichhalder Nachrichten

Neuigkeit aus der Gemeinde

Finissage von Ulrike Wiedmann


Finissage, sicherlich keine gewöhnliche Bezeichnung für die Verabschiedungsfeier einer Rektorin. Anlässlich der Verabschiedung von Ulrike Wiedmann allerdings sehr passend. Die Feier stand ganz im Zeichen der Kunst. Ist doch die Kunst als Ausdrucksform eine echte Herzensangelegenheit von Ulrike Wiedmann. Dies spiegelte sich auch in den Programmpunkten zur Gestaltung der Abschiedsfeier und in den tollen Kunstwerken der Schüler zur Dekoration der Festhalle wieder.
 Kunstwerke der einzelnen Klassen.

Vor 12 Jahren hatte Ulrike Wiedmann die Leitung der Grundschule Rötenberg übernommen. Am vergangenen Dienstag, dem 23.07.2019, wurde die beliebte Lehrerin aus dem aktiven Dienst verabschiedet. Bürgermeister Michael Lehrer betonte, dass die Arbeit der Rektorin tiefe Spuren hinterlassen hat. Spuren am und im Gebäude, Spuren bei den Schülerinnen und Schülern und Spuren auch bei den Eltern und der Einwohnerschaft.

Bürgermeister Lehrer überreicht Rektorin Wiedmann einen Blumenstrauß.

Bürgermeister Lehrer, Pfarrer Götschke, Frau Barz vom Schulamt Donaueschingen, Herr Heizmann vom Kooperationspartner Trumpf Laser, Schramberg-Sulgen, der Elternbeirat und das Lehrerkollegium würdigten in ihren Abschiedsworten die Arbeit Ulrike Wiedmanns und brachten ihren Dank für das Wirken der scheidenden Rektorin an und mit den Rötenberger Schulkindern wie auch ganz persönlich zum Ausdruck. Die Auszubildenden der Firma Trumpf Laser verabschiedeten sich von Frau Wiedmann mit einem kleinen Film, der auf unterhaltsame Art und Weise die Anwesenden an der Zusammenarbeit Grundschule – Trumpf Laser teilhaben ließ. Ebenfalls mit eigens zur Verabschiedung Ulrike Wiedmanns aufgenommenem Video erinnerten die Kinder der Grundschule an die gemeinsame Zeit mit der Schulleiterin. Das Rahmenprogramm zur Abschiedsfeier gestalteten ganz im Zeichen der Kunst die Schülerinnen und Schüler, zusammen mit ihren Lehrerinnen. Mit einem Fähncheneinlauf, dem Startlied „Du bist spitze, du bist genial“ einer theatergleichen Choreographie zum französischen Chanson „La Mer“ von Charles Trenet, bei der Ulrike Wiedmann schon am Meer sitzen und sich bedienen lassen durfte, und weiteren künstlerischen Programmpunkten, bedankten sich die Kinder und sagten mit einem bunten Abschlusstanz ihrer Schulleiterin Bye Bye.
 
Alle Kinder der Grundschule Rötenberg sagten "Bye Bye" zur Ulrike Wiedmann.

Ulrike Wiedmann bedankte sich mit ihren Abschiedsworten bei ihrem Team mit dem sie gern zusammengearbeitet hat und bei allen ihren Schülerinnen und Schülern, die sie an den verschiedenen Schulen gern ein Stück ins Leben begleitet hat. Ein besonderes Dankeschön galt ihrer Familie, besonders ihrem Mann Stefan, der sie in all den Jahren und ganz besonders auch in der Zeit als Rektorin immer unterstützt und schwierige Zeiten mit getragen hat. Dass die Rötenberger Schule künftig nicht mehr ihre Schule sein wird, dies zu begreifen, wird noch etwas dauern, meinte Ulrike Wiedmann. Sie freue sich jetzt aber darauf, künftig mehr Zeit für die Familie und ihr Enkelkind zu haben.


Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK