Aichhalder Nachrichten

Neuigkeit aus der Gemeinde

Feuerwehrhauptübung 2019


Übungsannahme war, dass beim Entladen eines LKW´s der Gabelstapler feuer fing. Das Feuer griff rasch auf die Ladung über. Der entstehende Rauch verbreitete sich in der Lagerhalle und zog auch ins Obergeschoss des Gebäudes. Im Obergeschoss des Gebäudes fand zu der Zeit der Azubi-Kennenlerntag der Firma statt. Im Gebäude befanden sich die neuen Azubis und deren Ausbilder. Als die Brandmeldeanlage Alarm auslöste, rettete sich der Ausbilder über das Fenster auf das Vordach. Die Azubis versuchten über das Treppenhaus zu entkommen, schafften dies aber nicht mehr. In einem weiteren Gebäudeteil befand sich außerdem noch ein Staplerfahrer, der die Hochregallager befüllte. Beim Auslösen der Brandmeldeanlage blieb in der Aufregung die Gabel im Hochregallager hängen und der Staplerfahrer verletzte sich am Brustkorb durch den Aufprall. Durch Auslösen der Brandmeldeanlage schloss sich aber die Brandschutztüre, sodass er sich im geschützten Bereich befand.
Kurz vor 13:30 Uhr löste die Brandmeldeanlage aus und die Gesamtwehr wurde über Funkmeldeempfänger alarmiert. Hauptpunkt der Übung bestand nicht in der Brandbekämpfung, sondern in der Menschenrettung. Unter Atemschutz wurden die verletzten Personen aus dem Gebäude geborgen. Über Anleitern des Vordaches konnte der Ausbilder gerettet werden. 







Die verletzten Personen wurden der Bereitschaft des DRK-Ortsvereins
Aichhalden-Rötenberg zur Versorgung übergeben.





Einsatzleiter Paul Schnell und Feuerwehrkommandant Ralf Dengler werteten die Übung im Anschluss aus. Bürgermeister Lehrer bedankte sich bei den Kameraden für ihren Einsatz. Er zeigte sich erfreut über den gelungenen Übungsablauf. Dieser habe gezeigt, dass die beiden Löschzüge gut zusammenarbeiten und im Ernstfall dafür gerüstet sind, den Erstangriff bei größeren Brandfällen zu meistern.



Die Gemeinde Aichhalden dankt der Firma Scheerer Logistik für die Möglichkeit die Übung auf ihrem Gelände durchzuführen. Ein herzliches Dankeschön auch allen Feuerwehrmännern und den Helfern des DRK für ihren Einsatz.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK