Aichhalder Nachrichten

Neuigkeit aus der Gemeinde

Spatenstich Güntershöhe III


Am vergangenen Mittwoch, 24.06.2020 fand der Spatenstich für die Erschließung des 3. Bauabschnittes des Baugebiets Güntershöhe in Aichhalden statt. Bürgermeister Michael Lehrer, Gemeinderäte, Planer und Bauleiter setzten den Spaten als offizielles Zeichen des Baubeginns.  Die Erschließungsarbeiten werden  von der Firma Bantle aus Bösingen durchgeführt.

Nachdem alle Bauplätze im Baugebiet „Alter V“ verkauft wurden, können mit der Erschließung des 3. Bauabschnitts 31 neuen Bauplätzen für Einfamilienhäuser und 1 neuer Bauplatz für ein Mehrfamilienhaus mit 15 Wohneinheiten geschaffen werden.

Mit der Güntershöhe III wird ein hochattraktives Wohngebiet, durch die exzellente Lage mit schöner Aussicht ins Kinzigtal, durch ein fortschrittliches Energiekonzept mit einer Förderung der Nutzung von Erdwärme und marktfähigen Grundstückspreisen entwickelt.
Der Gemeinderat war sich aufgrund der Klimaerwärmung einig, dass für dieses Baugebiet ein ökologisches und wirtschaftliches Energiekonzept erstellt werden soll.  Man hat sich letztendlich  dafür entschieden eine dezentrale Versorgung mit Erdwärme im Baugebiet zu fördern. Jedem Bauherren ist die Art der Beheizung grundsätzlich freigestellt. Entscheidet er sich für eine Beheizung des Gebäudes mittels einer Erdwärmesonde oder eines Erdwärmefelds, so wird die Gemeinde die Bohrung bzw. die Erdfelderschließung mit 65 % der Kosten bezuschussen. Zusammen mit dem Zuschussprogramm des Bundes ergibt sich für diesen Teil der Heizung eine Förderung von nahezu 100%. Einzelheiten des Förderprogramms bedürfen noch der Abstimmung mit Bund und Land.

Die hohe Nachfrage der Interessenten zeigt, dass Wohnbauplätze in Aichhalden  sehr beliebt sind. Sie ist aber auch ein Indikator dafür, dass Dorfgemeinschaft und kommunale Infrastruktur in Ordnung sind. Die Gemeinde investiert rund 1,3 Mio. Euro in die Erschließung der neuen Bauplätze. Derzeit wird ein Bauplatzpreis von ca. 160,00 €/m² angestrebt, der genaue Preis wird nach dem Feststehen aller Kosten in einer der nächsten Sitzungen vom Ratsgremium festgelegt.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK