Kirche

Kirchen, Soziales und Pflegedienste

Schramberger Tafel

Geißhaldenstraße 6
78713 Schramberg

Für wenig Geld einen Korb voll Lebensmittel

Wenn das Geld für das Nötigste nicht reicht, können Sie bei der SCHRAMBERGER TAFEL billig einkaufen.

Die SCHRAMBERGER TAFEL ist eine Sozialeinrichtung in Schramberg.


So finden Sie den Laden

Geißhaldenstraße 6
78713 Schramberg
Bei der Tunnelausfahrt, beim El-Ki-Co und der DRK-Fundgrube.


Was ist die Schramberger Tafel?

Eine Initiative, die Lebensmittel kostengünstig an ärmere Mitbürgerinnen und Mitbürger abgeben will. Und: Lebensmittel werden so ökologisch sinnvoll verwendet.



Was will die Schramberger Tafel?

Sie will Hilfe sein für:
  • Menschen, die jeden Geldschein zweimal umdrehen müssen,
  • Menschen, die trotz einer Arbeitsstelle zu wenig zum Leben haben,
  • Menschen, die auf Arbeitslosengeld II, Grundsicherung oder Sozialhilfe angewiesen sind,
  • kinderreiche Familien,
  • Alleinerziehende,
  • Rentner mit geringem Einkommen.


Die SCHRAMBERGER TAFEL gibt es seit Januar 1999. Sie ist eine Sozialeinrichtung in Schramberg, eine Einrichtung von vier katholischen und evangelischen Kirchengemeinden in Schramberg und Lauterbach und der Arbeiterwohlfahrt. Im Gebäude Geißhaldenstraße 6 hat die Stadt mietfrei Räume zur Verfügung gestellt. Dort betreibt die SCHRAMBERGER TAFEL unter dem gemeinsamen Dach mit dem Deutschen Roten Kreuz und dem El-Ki-Co einen Laden für bedürftige Menschen.
 



Ökologisch sinnvolle Lebensmittelverwertung

Viele Lebensmittelmärkte und Bäckereien arbeiten mit der SCHRAMBERGER TAFEL zusammen. Sie geben kostenlos Lebensmittel ab, weil das Haltbarkeitsdatum meist kurz vor dem Ablauf ist.



Verbilligte Lebensmittel

Die Waren kosten nur noch einen geringen Betrag. Für wenig Geld bekommt man schon einen Korb voll Lebensmittel. Einkaufen kann aber nur, wer sich einen Einkaufsausweis bei der Stadtverwaltung Schramberg oder der Gemeindeverwaltung Lauterbach besorgt hat.



Wir laden Sie zur freiwilligen Mitarbeit ein

Mehr als achtzig Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind für die SCHRAMBERGER TAFEL aktiv. Die freiwilligen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter holen die Waren in allen Schramberger Stadtteilen, aber auch in Dunningen, Hardt, Oberndorf, Winzeln und Zimmern ab.
Bei der Verkaufsvorbereitung werden die Waren sortiert und mit Verkaufspreisen ausgezeichnet.
Die Verkaufteams haben persönlichen Kontakt zu den Kundinnen und Kunden.

Neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind willkommen. Wer Interesse an der Mitarbeit hat, kann auch mal versuchsweise reinschnuppern und dabei die verschiedenen Aufgaben selbst kennen lernen. Jeder bestimmt selbst, wieviel Zeit er wöchentlich oder monatlich zur Verfügung stellen will. Aus dem Engagement kann man jederzeit wieder aussteigen. Die SCHRAMBERGER TAFEL schließt mit Ihnen eine Vereinbarung über Ihre freiwillige Mitarbeit ab. In der Vereinbarung bestimmen Sie selbst, wie Ihr bürgerschaftliches Engagement aussehen soll.


Kontaktadressen

Für Interessierte, die sich eine Mitarbeit bei der SCHRAMBERGER TAFEL überlegen:

Vorsitzende des Leitungskreises
Elisabeth Spöttle
Rosenweg 14
78713 Schramberg - Sulgen
Telefon: 0 74 22 / 83 27
Fax: 0 74 22 / 2 92 67

Pfarrer Rüdiger Kocholl
Katholisches Pfarramt St. Maria,
Am Brestenberg 4
78713 Schramberg
Telefon: 0 74 22 / 2 03 08
Fax: 0 74 22 / 2 11 54

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK