Fahnen

Dienstleistung

Jugendschutz - Na Klar!

Logo Jugendschutz - Na klar!
Mit dem Projektes „Jugendschutz - Na klar!“ beteiligt sich die Gemeinde Aichhalden an einem Präventionsprogramm des Landkreises Rottweil, das im Jahr 2005 in Schramberg entwickelt und dort mit positiven Erfahrungen erstmals umgesetzt wurde.

Ziel des Projektes „Jugendschutz – Na kar!“ ist es, Gastronomiebetriebe und auch sonstige Unternehmen, die sich vorbildlich in Fragen des Jugendschutzes engagieren, zu zertifizieren und auszuzeichnen sowie ihnen so auch die Mögichkeit zu geben, für sich zu werben.

Ganz bewusst geht die Gemeinde Aichhalden mit diesem Ansatz über die reine Kontrollfunktion hinaus und setzt auf Freiwilligkeit der Gastronomiebetriebe, die ihren aktiven Beitrag zur umfassenden Einhaltung des Jugendschutzes leisten möchten.

Dies schafft Transparenz für Eltern und Jugendlichen, fordert aber, da Verstöße gegen das Jugendschutzgesetz oftmals außerhalb von Gaststätten geschehen, auch zu eigenverantworlichem Handeln auf.

Im Rahmen des Projekts „Jugendschutz – Na klar!“ werden im Landkreis Rottweil von den Städten und Gemeinden Gaststätten und sonstige Unternehmen, wie zum Beispiel Tankstellen mit Shop ausgezeichnet, die sich im Bereich des Jugendschutzes vorbildlich verhalten.

Bei Gaststätten hat mindestens ein verantwortlich leitender Angestellter an einer Schulung zum Jugendschutz teilgenommen, bei beworbenen Veranstaltungen erfolgen Einlasskontrollen mit zwingender Ausweiskontrolle, erkennbar betrunkene Jugendliche erhalten keinen Einlass und mindestens ein attraktives, nicht alkoholisches Getränk wird billiger angeboten als das günstigste alkoholische Getränk.

Sonstige Unternehmen werden ausgezeichnet, wenn ein verantwortlicher Mitarbeiter an einer Schulung zum Jugendschutz teilgenommen hat.

Voraussetzung für die Zertifizierung ist, dass in den letzten 12 Monaten vor Antragstellung und seither die Vorgaben des Jugendschutzes eingehalten werden und kein Verstoß dagegen vorgekommen ist.

Folgende Betriebe wurden bereits durch die Gemeinde Aichhalden ausgezeichnet:

    Gasthaus „Aichhalder Mühle“
    Gasthaus „Schwarzwaldstube im Eselbach“
    Firma Nagel-Reisen GmbH

Weitere Informationen erhalten Sie auch beim Jugend- und Versorgungsamt Rottweil.
Mitarbeiter
^
Mitarbeiter
Verfahrensablauf
^
Verfahrensablauf
Was muss ich tun?

Zertifiziert werden können Gastronomiebetriebe, wenn diese die entsprechenden Vorgaben einhalten.

Dies sind unter anderem:
  •   Schulung zum Jugendschutzgesetz für leitende Angestellte
  •   Aktive Einlasskontrollen bei beworbenen Veranstaltungen 
      (Ausweiskontrollen)
  •   Werbung für Veranstaltungen nur mit Hinweis auf Einhaltung
      des Jugendschutzgesetzes
  •   Betrunkene Jugendliche erhalten keinen Einlass

Zur Antragstellung reicht ein formloses Schreiben an die Gemeinde Aichhalden. Hier erhalten Sie auch den umfassenden Maßnahmekatalog zur Zertifizierung. Wir leiten den Antrag dann direkt an die Polizeidirektion Rottweil zur weiteren Bearbeitung weiter. Selbstverständlich stehen wir Ihnen auch nach erfolgter Zertifizierung weiterhin als Ansprechpartner zur Verfügung.

Was bringt es mir?

Anerkennung und Werbung! Wer als Gastronomiebetrieb zertifiziert ist, steht in der Öffentlichkeit gut da und darf mit dem exklusiven Logo für sich werben. Die kompletten Daten des Aktionslogos dürfen so auf der eigenen Speise- und Getränkekarte, auf Werbeträgern oder der eigenen Webseite verwendet werden.

Darüber hinaus werden alle zertifizierten Gastronomiebetriebe auf der Homepage der Gemeinde Aichhalden sowie des Landkreises Rottweil und der Polizeidirektion Rottweil genannt.

Und so ganz nebenbei engagieren Sie sich vorbildlich im genannten Problembereich und beziehen deutlich Position.
Zugehörigkeit zu
^
Zugehörigkeit zu

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK